Natur- und Vogelschutzverein Brüttisellen-Dietlikon-Wangen

unsere nächsten Veranstaltungen und Exkursionen

Honigbiene - Nutztier oder Wild- und Waldtier?

Donnerstag, 25. Januar
Honigbiene Bienenschaukasten
Foto Honigbiene, © Bernhard Diehl
Foto Bienenschaukasten, © André Wermelinger

Die Honigbiene bestäubt unsere Obst- und Gemüsearten und ist so Garant für die Sicherung unserer Lebensgrundlage. Etwa zwei Drittel der Nahrungsmittel hängen von der Arbeit der Bienen ab, sagt der Wissenschaftler Robin Moritz.

Aber: Die Bienen sind weltweit in Gefahr.

„Die intensive Ausbeutung der Honigbiene“, „Befall und Dezimierung der Biene durch die Varroamilbe“, „Neonikotinoide und andere Pestizide machen die Bienen krank“.

Für das ökologische Gleichgewicht hätte es fatale Folgen, wenn es nicht gelänge, die Bienenbestände zu halten und zu vermehren. Wie gehen unsere Behörden damit um? Konkrete Lösungen sind aktuell nicht ersichtlich.

André Wermelinger, Gründungspräsident der gemeinnützigen Organisation FREETHEBEES bringt Transparenz ins Thema.

Türöffnung ab 18.30 Uhr
Vortrag von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr im Kirchgemeindesaal, Gsellhof Brüttisellen
Umtrunk in Anwesenheit des Referenten
Unkostenbeitrag Fr. 10.00
Flyer Honigbiene - Nutztier oder Wild- und Waldtier?



Sonntag, 11. Februar, Exkursion an den Klingnauer Stausee

Eisvogel Spiessente
Das Rast- und Überwinterungsgebiet für weit über 270 Vogelarten ist unsere diesjährigen Ziele für unsere traditionelle Winterexkursion vom Sonntag, 11. Februar 2018. Treffpunkt 09.00 Uhr beim Parkplatz Rössli in Brüttisellen.

Die gemeinsame Fahrt mit privaten PW’s führt uns zum Klingnauer Stausee, kurz vor die Rheinmündung bei Koblenz. Mit Feldstecher und Fernrohr ausgerüstet versuchen wir u.a. Silberreiher, Schnatter-, Schell-, Tafel- und Spiessenten im Prachtkleid, die Grossen Brachvögel, Graugänse und allerlei Singvögel und den immer wieder faszinierenden Eisvogel auszumachen. Haben wir sie einmal im Grossformat vor uns, ist die Begeisterung allseits gross. Unser Präsident, Thomas Moor, lässt Sie ausserdem an seinem umfangreichen Wissen teilhaben. Sie sind herzlich eingeladen, mitzukommen. Ziehen Sie sich von Kopf bis Fuss warm an. Ein Restaurantbesuch wärmt unsere erkalteten Glieder wieder auf. Rückkehr später Nachmittag.

Bei zweifelhaftem Wetter gibt Thomas Moor ab 07.30 Uhr Auskunft auf Mobile 079 753 81 90.

Abfahrt am Sonntag um 09.00 Uhr mit privaten PW’s ab Parkplatz beim Rest. Rössli, Brüttisellen



Einzigartiges Projekt in der Schweiz

Wildpflanzengarten
Die IG Wildflora unterstützt durch das Ökobüro topos und die Fachstelle Naturschutz, Kanton Zürich, betreuen diese einzigeartige Gartenanlage auf unserem Gemeindegebiet.

Der Wildpflanzengarten ist ein wichtiger Teil im Artenförderungsprojekt Flora der Fachstelle Naturschutz, Kanton Zürich. Hier kultivieren die Mitglieder der IG Wildflora – ein Team aus ehrenamtlich tätigen Personen – über 100 gefährdete Pflanzenarten. Die Anlage ist auch Sammelstelle für Pflanzen, die in Privatgärten kultiviert wurden. Von hier werden die Pflanzen auf Renaturierungsflächen im Kanton Zürich ausgebracht. Es ist in dieser Art das bisher einzige Projekt in der Schweiz.

Die IG Wildflora sucht neue Mitglieder!
Zur Verstärkung des Betreuungsteams werden Personen gesucht, welche mithelfen.
Sind Sie an einer Mitarbeit interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre Meldung mit dem nachfolgenden Formular.




Unterstützen Sie unsere Arbeit Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Projekte mit einer Spende unterstützen würden.
Unser Postcheck-Konto: Natur- und Vogelschutzverein Brüttisellen-Dietlikon-Wangen
PC 80-52605-6

Vielen Dank!

Lust, uns auf eine Exkursion zu begleiten? Schauen sie nach, unter Aktivitäten und Exkursionen

das ganze Jahresprogramm finden sie hier im Menu Jahresprogramm

Runder Tisch immer am letzten Samstag im Monat
NVV BDW   •  Thomas Moor   •  Im Dörnler 43   •  8602 Wangen   •  044 834 14 67   •  thomas.moor@nvvbdw.ch